Optune 4: Das neue Gerät ist da

Es ist endlich soweit – das neue Gerät wurde mir als einem der Ersten (Nicht-Betatester) überbracht. Halb so schwer, halb so gross, nahezu lautlos … wenn das mal nicht genügend Argumente sind. Im Endeffekt gut, dass ich doch mit dem alten starten musste, so weiss man wenigstens was man nun hat.

Mein Kurztest: Neben den oben genannten Hauptpunkten gibt es Verbesserungen in vielen Details. Jeder Akku kann seinen Aufladestatus (in 1/4-Schritten) anzeigen – dieses funktioniert auch während der Aufladung. Der Netzbetrieb kann per einfachem anstecken gestartet werden und per abziehen das Gerät in den Akku-Modus versetzt werden. Das hat Vorteile, z. B. nachts oder bei einem Schreibtischjob … gibt es hier Zusammenhänge 😉

20151218_193830

Ich habe erneut 4 Akkus erhalten, eine Umhängetasche (ein Rucksack wird nachgeliefert), das Haupt-Aufladegerät, ein Netzteil sowie das Zubehör für die Arrays die Melanie mir auf den Kopf klebt. EIn Ersatzgerät ist dieses mal nicht vorgesehen – der schnelle Service bisher beruhigt einen dennoch.

Ansonsten bleibt erst einmal vieles – die Anwendug kenne ich ja gut, es bleiben die identische Arrays die die Klebeaktion alle 2-3 Tage.

Ein Gedanke zu “Optune 4: Das neue Gerät ist da

  1. Hallo Patric, prima, dass es mit dem neuen Gerät geklappt hat. Ich glaube gerne, dass dies eine große Erleichterung für Dich, für Euch ist. Ich drück dir die Daumen für Handling und … überhaupt … ! 🙂
    Gruß
    Marlies.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s