Buchzusammenfassung: Krebszellen mögen keine Himbeeren

Krebszellen mögen keine Himbeeren
Krebszellen mögen keine Himbeeren

Krebszellen mögen keine Himbeeren: Nahrungsmittel gegen Krebs. Das Immunsystem stärken und gezielt vorbeugen

Neben meiner aktuellen basischen (80/20 Regel) Ernährung möchte ich nun den Fokus stärker Richtung einer Kost legen, die den Krebs explizit etwas entgegensetzt. Die basische Ernährung als Grundlage scheint dafür schon einmal bestens geeignet zu sein und so kann ich perfekt darauf aufbauen.

In den nächsten Tagen werde ich also die vermutlich drei bekanntesten, beliebtesten Bücher lesen und hoffe, dass diese auch in ihrer Anwendung die erfolgreichsten Theorien wiederspiegeln 😉

Hier fasse ich das Buch „Krebszellen mögen keine Himbeeren“ zusammen, welches ich gestern Abend gelesen habe und tabellarisch zum schnellen nachschlagen zusammenschrieb. Den ein oder anderen Punkt habe ich leicht umsortiert um Unklarheiten für mich zu beseitigen.

Kurz-Auflistungs-Zusammenfassung Buch: Krebszellen mögen keine Himbeeren – Nahrungsmittel gegen Krebs von Prof. Richard Béliveau und Dr. Denis Gingras

Verringerung Krebsrisiko durch

  • Karotten
  • Grünes Gemüse
  • Knoblauch, Zwiebel, Lauch
  • Tomaten
  • Brokkoli und Kohl
  • Zitrusfrüchte

Krebshemmende sekundäre Pflanzenstoffe

  • Kurkuma (mit Pfeffer einnehmen, täglich einen Teelöffel in Suppen, Salat, Nudeln etc.)
  • Blaubeeren
  • Erdbeeren
  • Schokolade (schwarze mit Kakaoanteil >= 70%, 25g je Tag)
  • Grüner Tee (am besten Japanisch: Sencha-Uchiyama, Gyokuro, Sencha, Matcha) und 8-10 Minuten ziehen lassen.
  • Sojabohnen (in der Reihenfolge: Sojamehl, geröstete Bohnen, Edamame, Miso, Tofu, Sojamilch)
  • Tomaten (insb. bei Prostatakrebs , idealerweise mit Fett kochen)
  • Weintauben (insb. auch Rotwein zur Krebspräventation)
  • Zitrusfrüchte (als ganze Frucht: Orange, Zitrone, Grapefruit, Mandarie)
  • Knoblauch
  • Kohl (in der Reihenfolge: Rosenkohl, Blattkohl, Grünkohl, Bohnenkresse, weiße Rüben, Weiß- oder Rotkohl, Broccoli, Blumenkohl, Pak Choi, Pe-Tsai)
  • Broccoli

Krebszellenhemmende Ellagsäure

  • Himbeeren und Brombeeren
  • Nüsse
  • Pekannüsse
  • Erdbeeren
  • Cranberrys (getrocknet)

Anthocyanidine (positiv bewertet aber nicht nachgewiesen gegen Krebs)

  • Früchte: Waldheidelbeere, Cranberry, Brombeere, Himbeere, Erdbeere, Apfel, Kirsche, Pflaume, Advocado, Birne, Orange, rote Weintraube, Grapefruit, Pfirsich, Mango, Aprikose, Mandarine, Annanas Banane, Nektarine, Kiwi, Cantaloup-Melone, Honigmelone, Wassermelone.
  • Gemüse: Rote Bohne, Artischokenherzen, Kartoffel, Rotkohl, Spargel, Zwiebel, Süßkartoffel, Rettich, Spinat, Aubergine, Brokoli, Kopfsalat, Rote Paprika, Erbsen, Mais, Grüne Paprika, Tomate, Sellerie, Blumenkohl, Karotte, Eisbergsalat, Gurke.

Proanthocyanidine

  • Zimt
  • Kakaopulver
  • Rote Bohnen
  • Haselnüsse
  • Cranberry
  • Waldheidelbeere
  • Erdbeere
  • Apfel
  • Weintraube
  • Rotwein
  • Himbeere

Omega-3-Fettsäuren (positiv) pflanzlich

  • Frische Wallnüsse
  • Leinsamen
  • Walnusöl
  • Rapsöl
  • Sojabohnen
  • Tofu

Omega-3-Fettsäuren (positiv) tierisch

  • Sardinen
  • Hering
  • Makrele
  • Lachs
  • Regenbogenforelle

Entzündungsfördernd und Krebsfördernd sind Omega-6-Fettsäuren

  • Pflanzenöle (Maisöl, Sonnenblumenöl …)
  • Daher: Olivenöl oder Rapsöl verwenden

Auf den „Speiseplan“

  • Kein Rauchen
  • Kein Zucker
  • Keine industriellen Fertigprodukte
  • Wenig bis kein rotes Fleisch
  • Vermeidung krebsauslösender Substanzen (z. B. Konservierungsstoffe, Omega-6-Fettsäuren …)
  • Fit halten

Nahrungsmittel die es zu meiden gilt

  • Marinierte Nahrungsmittel
  • Geräucherte Nahrungsmittel
  • Frittierte Nahrungsmittel
  • Fertigprodukte
  • Rotes Fleisch
  • Alkohol (Ausnahme 1,5 Gläser Rotwein)

4 Gedanken zu “Buchzusammenfassung: Krebszellen mögen keine Himbeeren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s